News & Termine


 

29.09.2018

17 Uhr Ensemble BernauBarock im Kapuzinerkloster Stühlingen


 

 

 

 

Der Kirchenchor unter Leitung von Ursula Wäschle-Weiger hat ein Programm zusammengestellt, das zeigt, was Menschen bei uns und anderswo gerne singen, wenn sie gesellig zusammen sind.

Lieder aus Irland, Schweden und der Schweiz aber auch aus unserer Heimat – vom Volkslied über Schlager bis zu den Wise Guys - werden zu hören sein, sowohl im Gesamtchor wie auch im solistischen kleinen Frauenchor (Klavierbegleitung: Berthold Weiger).

 

Joseph Haydn: Die Schöpfung

 

 

 

Das Sinfonische Orchester Hochschwarzwald lädt alle Musikinteressierten sehr herzlich zu seinem diesjährigen Frühjahrskonzert an Christi Himmelfahrt, 25. Mai, im Münster St. Jakobus in Neustadt um 17 Uhr ein. 

Das Orchester führt zusammen mit dem Münsterchor, einem Projektchor und einigen Sängerinnen und Sängern der Jungen Kantorei und bekannten Solisten aus der Region Die Schöpfung von Joseph Haydn auf.
Thematisch ist die Geschichte der Schöpfung mit dem Thema von Himmelfahrt eng verbunden, finden doch an Himmelfahrt jeweils die ersten Flurprozessionen statt, bei denen die Schöpfung, das neu erwachende Leben im Frühjahr, im Mittelpunkt steht.
Alle Beteiligten freuen sich auf das Konzert und hoffen auf einen regen Konzertbesuch!
Solisten:
Martje Vande Ginste, Maria Backhaus Sopran
Neal Banerjee Tenor
Berthold Weiger Bariton

Wolfgang Adam Bass

 

Literarische Häppchen umspielt von mozärtlichen Variationen - Rezitation und Klavier: Berthold Weiger

 

Bild:privat

 

Nach dem Erfolg im letzten Jahr nun die Neuauflage!

 

Am 26.11.2016 um 17 Uhr im Hans-Thoma-Museums Bernau  liest Berthold Weiger neue Geschichten zum Thema und umrahmt sie mit den Klaviervariationen von Wolfgang Amadeus Mozart, KV 265 über "Ah, vous dirai-je, Maman" (in Deutschland besser bekannt als "Morgen kommt der Weihnachtsmann").

 

 

Ausklang - Konzert zum Jahreswechsel

 

Fünf Musiker aus der Region gestalten das diesjährige Konzert zum Jahreswechsel am 31.12.2016 um 18.15 Uhr in der Pfarrkirche St. Johann, Bernau.

Berthold Weiger, Bariton, Antje Niedecken, Violine, Albrecht Barth, Blockflöte, Ulrich Schwarze, Violoncello, und Ursula Wäschle-Weiger, Cembalo, musizieren Werke von Stölzel, Buxtehude, Händel, Telemann und Vivaldi.

 

 

 

 

Rückblick: Lied und Tanz - Kammermusikabend in der Freien Waldorfschule Dachsberg

 

Am Samstag, 22.20.2016 um 20 Uhr fand im Saal der Freien Waldorfschule Dachsberg ein Kammermusikabend mit Angelika Graubner, Querflöte, Martin Angell, Cello und Ursula Wäschle-Weiger, Klavier, statt. Unter dem Motto "Lied und Tanz" wurden Werke verschiedener Komponisten und Epochen vorgestellt: Barocke Suiten (Tanzfolgen) von Vinci und Blavet, ein frühklassisches Trio von Filz, die "Suite oriental" der spätromantischen französischen Komponistin Mel Bonis sowie die "Song and Danc-Suite" von Martin Angell, die jüngst erst in der Hierbacher Kirche (Siehe unten!) uraufgeführt worden ist.

 

 

Bild: Karin Steinebrunner in der "Badischen Zeitung" vom 28.10.2016 

 

Rückblick: Konzert am Muttertag

 

Am Sonntag, den 8.5.2016 fand in der Kirche zu Hierbach/Dachsberg ein Konzert des Kirchenchores Hierbach-Ibach unter Leitung von Martin Angell statt. Die Lieder des Kirchenchores, teilweise auch begleitet von Flöte und Klavier, wurden ergänzt durch das Konzert D-Dur "Il Cardellino" ("der Distelfink") in einer Bearbeitung für Querflöte und Cembalo sowie die Urauführung der "Song and Dance Suite" für Querflöte, Violoncello und Klavier. Zusammen mit dem Cellisten und Dirigenten Martin Angell musizierten Angelika Gaubner, Querflöte und Ursula Wäschle-Weiger, Klavier und Cembalo.

Siehe auch die Besprechung in der Badischen Zeitung vom 10.05.2016

 

 

 

 

Rückblick auf die Veranstaltungen des Winters 2015/16

 

"Morgen kommt der Weihnachtsmann"

Literarische Häppchen umspielt von mozärtlichen Variationen - Rezitation und Klavier: Berthold Weiger

 

Bild:privat

 

In den Ausstellungsräumen des Hans-Thoma-Museums Bernau  las Berthold Weiger Geschichten zum Thema und umrahmte sie mit den Klaviervariationen von Wolfgang Amadeus Mozart, KV 265 über "Ah, vous dirai-je, Maman" (in Deutschland besser bekannt als "Morgen kommt der Weihnachtsmann"!).

 

Stubete 2015/2016

 

Zwischen Ochs und Eselein - Tierisches rund um die Krippe

...lautete der Titel der Stubete im Advent 2015.

 

 

In der Fremde

 

...hieß es dann am 2.1.2016.

Sie waren alle in der Fremde unterwegs: Maria und Josef, erst nach Bethlehem, dann auf der Flucht nach Ägypten; auch die drei Könige (oder waren es gar vier?) verließen ihre fernen Heimatländer und folgten dem Stern zu einem unbekannten Ziel.

 

 

Bild und Artikel von Ulrike Spiegelhalter in der Badischen Zeitung vom 22.12.2015

 

Ausklang - Musik zum Jahreswechsel am 31.12.2015

 

 

Bild: Ulrike Spiegelhalter in der Badischen Zeitung vom 4.1.2016

 

Angelika Graubner, Querflöte, Martin Angell, Cello und Ursula Wäschle-Weiger, Cembalo und Orgel musizierten in der Pfarrkirche Bernau. Das Programm war den Werken französischer Komponisten des Spätbarock und der Romantik gewidmet.

 

"Berührende Klänge im Kapuzinerkloster" 

titelte die Badische Zeitung vom 10.07.2015

 

Geistliches Konzert „Alles was Odem hat, lobe den Herrn"

 

am 27.06.2015 um 17 Uhr in der Kirche des Kapuzinerklosters in Stühlingen

 

Bild: privat

 

Albrecht Barth (Blockflöte), Antje Niedecken (Violine),

Ursula Wäschle-Weiger (Orgel), Berthold Weiger, Bariton

 

 

 

Rückblick auf eine erfüllte musikalische Weihnachtszeit 2014/15

 

Neben den vielen Gottesdiensten mit Orgel und Chor, sowie einem Konzert mit dem Kirchenchor und dem Musikverein Bernau waren es vor allem die Stubenmusikabende im Resenhof, die uns und unseren Zuhörern Spass gemacht haben.

 

Stubete im Resenhof

 

siehe auch in der Badischen Zeitung vom 30.12.2014

 

 

21.12.2014 Wer bringt nun eigentlich die Geschenke???

 

Und am 2.1.2015: Noch mehr Geschenke

 

  

                        

 

 

 

 

 

 

...sogar vom tanzenden Räuber Horrificus!

Bilder:privat

 

Ausklang 2014

 

Musik zum Jahreswechsel gab es am 31.12.2014 um 18.15 Uhr in der Bernauer Pfarrkirche St. Johann.

 

Die Badische Zeitung berichtete am 3.1.2015.

 

Es musizieren:

Albrecht Barth, Blockflöte

Antje Niedecken, Violine

Berthold Weiger, Bariton

Ursula Wäschle-Weiger, Orgel

Werke von Rosenmüller, Schütz, Burck, Scheidt, Merula; Leclair und Bach

 

 

 

Rückblick: Erfolgreiches Konzert in der Freien Waldorfschule Dachsberg

 

Bild: Karin Stöckl-Steinebrunner, BZ

 

 

Konzert am 25.5.2014

 

  

 

Musik-Theater in St. Blasien

 

Am 15.2.2014 trat die Schauspielerin Elisabeth-Joe Harriot im Kursaal St. Blasien mit ihrer Performance "Sisi intim" auf. Texte und Lieder aus dem poetischen Tagebuch der legendären österreichischen Kaiserin zeigen ein anderes Bild von "Sisi" als gewöhnlich bekannt. Die Schauspielerin wurde am Klavier begleitet von Berthold Weiger.

Näheres siehe auch in der Badischen Zeitung vom 18.2.2014

 

 

Bild: Cornelia Liebwein, BZ

 

 

Rückblick auf eine musikalisch erfüllte Advents- und Weihnachtszeit

 

 

Bild: privat

 

Mehrmals war die gute Stube des Heimatmuseums Resenhof in Bernau bis auf den letzten Platz besetzt - im Advent hieß das Motto "In der Stube..." und zeigte Leben und Arbeiten - und natürlich Erzählen und Musizieren, so wie es früher zur Winterszeit üblich war.

Am 2.1.2014 wurden zum Thema "Verflossen ist das alte Jahr" Lieder und Bräuche zum Jahreswechsel vorgestellt.

 

Näheres auch in der Badischen Zeitung!

 

Ausklang - Konzert am Silvesterabend in der Pfarrkirche Bernau

 

Berthold Weiger, Gesang und Texte, Angelika Graubner, Querflöte und Ursula Wäschle-Weiger, Orgel gestalteten das Konzert "Ausklang"

 Bild: Ulrike Spiegelhalter in der Badischen Zeitung vom 2.1.2014

 

Musik und Texte wechselten sich im Konzert zum Jahreswechsel ab. Texte von Eichendorff, Kohelet, Kärst, Angelus Silesius und Ringelnatz kreisten um das Thema "Zeit", Musik von Buxtehude, Fritz, Stamitz, Speth, Bach und anderen lud ein zum Nachsinnen und Nachklingen-lassen. Am Ende wurde bei "Vom Himmel hoch" von dem zahlreichen Publikum kräftig mitgesungen.

 

 

 

 

Auszeichnung für Ursula Wäschle-Weiger

 

Im Rahmen der Feierstunde anläßlich des 175-jährigen Jubiläums des Kirchenchor Bernau wurde Ursula Wäschle-Weiger mit der Verdienstnadel des Allgemeinen Deutschen Cäcilienverbandes ausgezeichnet. Gewürdigt wurden ihre langjährigen, besonderen Verdienste um die Kirchenmusik.

 

 

Die Ehrung nahm Diözesanpräses Wolfgang Gaber vor.

 

 

 

Stimme, Sprache, Gesang - medizinische, therapeutische und gesangspädagogische Aspekte

 

 

Vortrag am 23.7.2013 um 20 Uhr im Forum erlebnis:holz

 

Über die menschliche Stimme, ihre anatomischen Gegebenheiten, die Therapie bei Störungen und die Ausbildung zum künstlerischen Gebrauch sowie Stimmhygiene im Alltag referierten Dr. Johannes Maier, HNO, St.Blasien; Jutta Bork, Logopädin, Bernau und Berthold Weiger, Musikpädagoge, Bernau.

 

 

Berthold Weiger, Dr. Johannes Maier und Jutta Bork beim gemeinsamen Abschluss des Abends mit einem Gedicht von Erich Kästner.

 

 

Pfingsten am Kolleg St. Blasien

 

 

Das "Lied vom Sankt Nimmerleinstag"

 

Beim diesjährigen Pfingsttheater wurde "Der gute Mensch von Sezuan" von Berthold Brecht aufgeführt. Berthold Weiger trug die im Stück enthaltenen Songs von Dessau vor.

 

Näheres siehe auch in der Badischen Zeitung vom 21.05.2013

 

 

Vergessen? Unvergessen!

 

100 Jahre in Bernau

 

Dies ist der Titel einer Ausstellung, die im Forum erlebnis:holz gezeigt werden wird.

 

Am 23.3.2013 gibt es in dieser Ausstellung ein Erinnerungs- und Plauderstündchen unter anderem auch zu Ehren des verstorbenen Bernauer Ehrenbürgers Albert Baur, der am 21.3.2013 100 Jahre alt geworden wäre.

Er liebte Gesang - und dabei insbesondere das klassische und romantische Lied - und deshalb umrahmen Berthold Weiger, Bariton und Ursula Wäschle-Weiger, Klavier diese Veranstaltung mit Liedern von Franz Schubert und Robert Schumann.

 

 

 

 

Stubenmusik

 

...gab es in der zurückliegenden Advents- und Weihnachtszeit zweimal:

 

am 22.12.2012 Stubenmusik zum Advent 

 

"Der Christbaum ist der schönste Baum..." - Geschichten und Lieder zum Advent

 

am 04.01.2013 Stubenmusik zu Dreikönig

 

 

 

 

Siehe auch in der "Badischen Zeitung" vom 27.12.12!

 

Seminar: Werkzeug Stimme 

 

Die Stimme ist im beruflichen Alltag ein wirkungsvolles Instrument, um seinen Ideen und Wünschen Kraft und Ausdruck zu verleihen.

Das Seminar beinhaltet Anleitungen zum Umgang mit der Sprechstimme. Atemführung, Stimmeinsatz, Vokalbildung, Artikulation stehen im Mittelpunkt. Körperhaltung und Körpersprache werden ebenfalls mit einbezogen. Ein weiterer Fokus liegt auf den Themen: Lebendigkeit des Vortrags, Kommunikation mit den Zuhörern und mögliche stimmliche Problematiken.

Lernen Sie in diesem Seminar mit Ihrer Stimme bewusst umzugehen und sie effektiv einzusetzen.

 

Kursleitung/Referent Berthold Weiger                       

Studium der Schulmusik, selbständiger Gesangspädagoge.

Als Sänger und Sprecher langjährige Erfahrung

sowohl im klassischen wie auch im Unterhaltungssektor.

 

 Das Seminar findet am 6.3.2013 um 19 Uhr in den Räumen der Volksbank in Titisee-Neustadt statt.

 

Zielgruppe: Unternehmerfrauen

 

 

Ausstellungseröffnung im Petit Salon Winterhalter in Menzenschwand

 

 Bild: Karin Steinebrunner in der BZ vom 2.7.2012

 

Im Winterhaltersalon wurde am 30.6.2012 die Ausstellung "Menzenschwander Ansichten" mit Werken von Hildegard von Bylandt-Rheidt und Edidt Mauel eröffnet.

Dabei wurden auch drei Lieder der von H. Bylandt-Rheidt für Bariton und Harmonium uraufgeführt.


Karfreitag und Ostersonntag

 

Am Karfreitag 06.04.2012 um 15 Uhr wurde in der Pfarrkirche St. Johann in Bernau die Liturgie vom Leiden und Sterben Christi gefeiert.

Im Mittelpunkt des Gottesdienstes stand die Aufführung der Johannes-Passion von Antonio Scandello (1517-1580), einem italienischen Komponisten, der am Dresdener Hof wirkte.

 

 

Bild: privat

 


Bild: Karin Steinebrunner, Badische Zeitung vom 10.04.2012

 

Am Ostersonntag, 8.4.2012 um 10 Uhr wurde im Dom zu St. Blasien die Missa Brevis in B, KV 275 von W. A. Mozart aufgeführt. Der Domchor sang unter Leitung von Michael Neymeier, neben anderen Solisten übernahm Berthold Weiger die Tenorpartie.

  

Badische Zeitung vom 10.4.2012

 

Weihnachten ist zwar vorbei aber gerne denken wir an die intensive Zeit voller Musik!

 

 

Berthold Weiger, Johannes Köpfer, Ursula Wäschle-Weiger, Margret Köpfer

Foto: privat

 

"Maria durch ein Dornwald ging"  und "Es ist ein Ros entsprungen"
 

- das waren die Überschriften der Stubenmusikprogramme in der gemütlichen, warmen Resenhofstube.

 

Näheres in der Badischen Zeitung vom 21.12.2011  und vom 09.01.2012

 

 

AUSKLANG - Konzert zum Jahreswechsel

 

Dankbarkeit und Gotteslob sowie Betrachtungen über die flüchtige Zeit standen thematisch im Mittelpunkt des diesjährigen Silvesterkonzertes am 31.12.2011 um 18.15 in der Pfarrkirche St. Johann in Bernau. 

 

 

  Foto: Ulrike Spiegelhalter

 

  Badische Zeitung vom 03.01.2011

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Angelika Graubner, Querflöte; Berthold Weiger, Bariton; Ursula Wäschle-Weiger, Orgel

 

 

Jahreskonzerte des Musikverein Bernau

 

 

Im Jahreskonzert des Bernauer Musikvereins drehte sich dieses Jahr alles um das Thema Italien. Und was wäre Italien ohne Gesang....?!

 

Foto: Ulrike Spiegelhalter

 

Badische Zeitung vom 10.01.2012

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

Hans Thoma Tag 2011

 

Der Kirchenchor Bernau mit Berthold Weiger als Solist führten im Festakt das Sprechstück "loben" von Ursula Wäschle-Weiger auf. Für das Stück gab es folgende Einführung:

 

Das Stück "loben" entstand speziell für den Festakt der Verleihung des Hans-Thoma-Staatspreises an Frau Prof. Karin Sander.

Ziel ist, etwas aufzuführen, was auf die künstlerischen Anliegen von Frau Sander, wie wir sie verstanden haben, Bezug nimmt.

Deutlich wird dies an der Korrespondenz des Titels "loben" zu dem Titel ihres Stückes "in höchsten Tönen" das – ihrem Wunsch entsprechend – die Bernauer Vereine ebenfalls im Rahmen des Festaktes realisieren werden.

Das Stück "loben" wurde gemeinsam mit dem Chor und dem Solisten Berthold Weiger zunächst aus der Improvisation heraus entwickelt und besteht nun aus fest vorgegebenen und nach wie vor frei zu gestaltenden Teilen. Eine besondere Rolle spielt dabei das Wort "ausgezeichnet", das in Bernau als Jahresmotto der Veranstaltungen im Resenhof und Forum:Holz sozusagen ständig in der Luft liegt und auch die Situation eines Preisträgers im Moment nach der Preisverleihung beschreibt.

 

Die Reaktion der Zuhörer auf dieses experimentelle Stück war äußerst positiv, Näheres auch in der BZ vom 15.8.2011

 

 

Bild: Kathrin Blum, Badische Zeitung

 

Kräutertag am Resenhof - Chorkonzert am 22.5.2011 um 16 Uhr

 

Unter Leitung von Ursula Wäschle-Weiger sang der Kirchenchor Bernau "Heiteres und Besinnliches rund um Hof und Garten"

beim Heimatmuseum Resenhof in Bernau.

Solist: Berthold Weiger

 

 

 

 Näheres siehe: Badische Zeitung

 

 

Frühlingskonzert in Görwihl

 

 

 

Das Programm mit romantischer Chormusik wird ergänzt durch Werke für Querflöte und Klavier von Schubert, Reinecke und Rheinberger.

Querflöte: Angelika Graubner

Klavier:    Ursula Wäschle-Weiger

 

 

Kaffeehausmusik in Görwihl

 

Schön wars am 3.4.2011 in Göhrwihl!

 

Mehr dazu in der Badischen Zeitung vom 1.4.2011 und 5.4.2011

 

 

 


 

 

 

Fröhliche Weihnacht überall....

 

unter diesem Motto stand die vorweihnachtliche "Stubete" am 19.12.2010 im Heimatmuseum "Resenhof"  in Bernau.

 

 

Mehr dazu in der Badischen Zeitung vom 23.12.20101

 

Eine Neuauflage gab es am 02.01.2011 mit Liedern und Geschichten für die Zeit "zwischen den Jahren" von Weihnachten bis Dreikönig.